Isotronic Messdose

Messdose K http://cospar.org/threads_funny-dating-site-jokes.html Messdose K:

Eine Messdose Typ „K“ wird für den Endabschluss bzw. für den
Anschluss von Stationärgeräten genutzt.
Die an den Rohrenden herausgeführten Überwachungsadern werden
auf die in der Messdose
befindliche Klemmleiste aufgelegt.
Je nach Aufbau des Überwachungssystems
können dort die Sensordrähte gebrückt
(2 Brücken sind standardmäßig integriert)
oder weitergeleitet werden.
Die Anbringung der Messdose K  sollte unbedingt
in Nähe der Rohrleitung erfolgen,
da diese Stellen eventuell auch für spätere
Fehlerortungsmaßnahmen genutzt werden müssen.

Messdose GFK:

Die an den Rohrenden herausgeführtenMessdose GFK
Überwachungsadern werden auf die in der
Messdose befindliche Klemmleiste
aufgelegt. Je nach Aufbau des Überwachungssystems können dort
die Sensordrähte gebrückt oder weitergeleitet werden.
Für den Einbau in Schächten soll die Aderanschlussdose Typ „GfK“ verwendet werden,
da hier mit starker Feuchte und erhöhter Temperatur zu rechnen ist.
Bei der Montage in Schächten ist darauf zu achten
das diese mit ca. 20mm Abstand von der Schachtwand
montiert werden, um das Betauen im Inneren der Dose zu verhindern.